Der demografische Wandel und das Einfamilienhaus

Die Immobilienpreise befinden sich auf einem Allzeithoch und das Angebot ist knapp. Speziell Einfamilienhäuser sind gesucht. Doch die derzeitige Bevölkerungsentwicklung und der prognostizierte Bevölkerungsrückgang in Deutschland werfen ihren Schatten voraus. Aktuell sind die geburtenstarken Jahrgänge am Immobilienmarkt noch sehr präsent, als Eigentümer verweilen sie in ihren Häusern und verkleinern sich auch nach Auszug der Kinder mehrheitlich nicht. Letztere zogen und ziehen nicht in die Häuser der Eltern, sondern bevorzugen eigenen Wohnraum, der Mehrgenerationenhaushalt wurde ein Auslaufmodell. Viele sog. Einfamilienhäuser werden daher heute nicht mehr von Familien, sondern von älteren Paaren genutzt. Noch! Denn irgendwann passt diese Wohnsituation altersbedingt dann gar nicht mehr oder es tritt gar der Erbfall ein. Die Statistik spricht hier eine eindeutige Sprache, die Überalterung unserer Gesellschaft erzeugt eine mächtige Bugwelle. Absehbar kommen dann viele dieser Immobilien in den nächsten Jahren zum Verkauf und das Angebot in diesem Marktsegment wird sich vergrößern. Gleichzeitig gibt es immer weniger junge Familien, insbesondere solche nicht, die sich im derzeitigen Preisgefüge ein Einfamilienhaus leisten können. Der Markt wird diese Lücke nach den bekannten Regeln von Angebot und Nachfrage schließen, die Preise werden dann in diesem Segment deutlich nachgeben. Denken Sie einmal darüber nach, ob es jetzt nicht ein guter Zeitpunkt ist vom derzeitigen Preishoch zu profitieren, den Moment zu nutzen, und das eigentlich nicht mehr passende Einfamilienhaus zu verkaufen. 

 

Immo65Wiesbaden GmbH
Patrickstraße 14
65191 Wiesbaden
www.Immo65Wiesbaden.de
office@immo65wiesbaden.de
Telefon 0611 - 98872152