Wie jedermann seinen Energieverbrauch optimieren kann (1)

 Seit die Preise für Energie explodieren, zittern viele Menschen zu Recht vor der nächsten Nebenkostenabrechnung. Wenn Sie die folgenden 6 Tipps beachten, sind Sie den Energiepreissteigerungen auch ohne bauliche Maßnahmen nicht ganz hilflos ausgeliefert:

1. Niedrigere Raumtemperatur: Die Herabsetzung der Raumtemperatur von 20° auf 18° in der Wohnung kann zwischen 6 % und 10 % Heizenergie einsparen. Bitte die Raumtemperatur nicht bei bestehenden Schimmelproblemen absenken! 
2. Duschen statt Baden spart zwischen 50 und 65 % des Wasserverbrauchs und damit auch der benötigten Warmwasserenergie ein.
3. Alte Elektrogeräte austauschen: Mit einer neuen Waschmaschine sparen Sie gegenüber einem alten Gerät bis zu 50 € pro Jahr. Den Trockner durch natürliches Trocknen an der frischen Luft zu ersetzen, bringt noch deutlich mehr.
4. Elektrogeräte immer voll beladen: Ob Waschmaschine oder Geschirrspüler fast leer oder voll laufen ist für den Energieverbrauch fast egal. 
5. Wasserkocher nutzen: Für die Zubereitung von Tee oder Kaffee ist ein elektrischer Wasserkocher ideal und viel effizienter als ein Teekessel.
6. Stand-by-Modus vermeiden: Auch im Bereitschaftsmodus verbrauchen TV, Stereoanlage und Trafos usw. Strom. Mit einer schaltbaren Steckerleiste sind sie komfortabel ein- und auszuschalten. Ersparnis im Jahr bis zu 100 €.

Dipl.-Ing. Architekt Oliver Senger
SENGER Bau- und Immobilien-Consult
Alte Mainzer Str. 3
55129 Mainz
Telefon 06131 - 329 5245
info@senger.immo
www.senger.immo