Das kostet die Erschließung eines Grundstücks!

Sie haben ein wunderschönes Grundstück gefunden und sehen dort bereits Ihr Traumhaus stehen? Doch das Grundstück ist nicht erschlossen. Nun möchten Sie natürlich wissen, welche Kosten durch die Erschließung auf
Sie zukommen. Zunächst einmal halten wir fest, dass die Erschließungskosten alle Kosten umfassen, die für die technische sowie die verkehrsmäßige Erschließung von Baugrund anfallen.

Technische Erschließungskosten… setzen sich aus den Anschlüssen des Grundstücks an das Versorgungs- und Entsorgungsnetz zusammen (bspw. Elektrizität und die öffentliche Wasserversorgung).
Verkehrsmäßige Erschließungskosten… setzen sich aus anteiligen Kosten für den Gehweg, Straßenbau und/oder öffentliche Grünflächen zusammen. Wie viel Sie an Erschließungskosten bezahlen müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Der größte Faktor ist die Entfernung zu möglichen Hauptanschlussstellen. So kann beispielweise eine Anbindung an das Stromnetz mit vielen Metern an Leitungen für hohe Kosten sorgen. Die meisten Grundstücke lassen sich mit einem Gesamtpreis zwischen 10 und 35 Euro, in der Spitze maximal 70 bis 80 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche, voll erschließen. Das bedeutet, dass Sie mit mind. 10.000 bis 15.000 Euro für die Erschließungskosten rechnen müssen.

Hinweis:
Fragen Sie vor dem Kauf eines Baugrundstücks unbedingt beim zuständigen Bauamt nach, wie hoch die Kosten für den Erschließungsbeitrag ausfallen können. Alle Fragen in Bezug auf Immobilienthemen werden stets mit Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen beantwortet.

Ben Taieb
BTI Immobilien Darmstadt
Adelungstraße 24
64283 Darmstadt
Tel: 06151/7870900
www.immobilien-darmstadt.de