Versicherungen für Immobilieneigentümer: Die Haftpflichtversicherung

Eine Bauherrenhaftpflicht ist bei Neubau- und Umbaumaßnahmen unverzichtbar. Passiert ein Unfall auf der Baustelle gerät ohne Haftpflichtversicherung sofort die Existenz des Bauherrn in Gefahr, da er in letzter Konsequenz für alles haftet, was auf seiner Baustelle geschieht. Genauso wichtig ist für jeden Immobilieneigentümer die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht. Nur beim selbstgenutzten Einfamilienhaus ist sie schon in der Privathaftpflicht enthalten. Bei vermieteten Immobilien muss
sie immer separat versichert werden (und kann dann als Mietnebenkosten abgerechnet werden). Versicherte Haftpflichtrisiken
sind z. B. Personenschäden durch herabfallende Dachziegel oder umstürzende Bäume sowie fahrlässige Vernachlässigung der Räum- und Streupflicht im Winter. Schnell können hier Schadenssummen zusammenkommen, die Ihre Existenz gefährden.  Gerne werden die Haftungsrisiken von Vermietern von Eigentumswohnungen unterschätzt. Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) sieht vor, dass der Wohnungseigentümer gegenüber der Eigentümergemeinschaft haftet, wenn sein Mieter Schäden an der Immobilie verursacht. Auch hier können hohe Schadenssummen, etwa durch Wasserschäden, entstehen. Enorme Haftungsansprüche gegen einzelne Miteigentümer können auch drohen, wenn bauliche Mängel auf Grund versäumter Wartung und Instandhaltung Schäden verursachen, sich z. B. Fassadenteile lockern, herabfallen und Personen verletzen. Besprechen Sie deshalb Ihre persönlichen Haftungsrisiken im Zusammenhang mit Ihrer Immobilie mit einem vertrauenswürdigen  Versicherungsmakler, damit Sie wirklich die richtige Absicherung finden.

Dipl.-Ing. Architekt Oliver Senger
SENGER Bau- und Immobilien-Consult
Alte Mainzer Str. 3
55129 Mainz
Telefon 06131 - 329 5245
info@senger.immo
www.senger.immo