"Handwerkliche Selbstverständlichkeiten" sind überwachungspflichtig!

Sind Mängel am Bauwerk aufgetreten haftet neben dem Handwerker auch möglicherweise der vor Ort tätige  Bauleiter/Bauüberwacher. Denn dieser hat dafür zu sorgen dass es nicht zu Ausführungsfehlern kommt. Der Bauleiter wird sich möglicherweise dahingehend verteidigen, das konkrete Gewerk, bei dem der Mangel aufgetreten ist, sei nicht besonders überwachungsbedürftig gewesen. Nur für solche besonders überwachungsbedürftigen Gewerke, beispielsweise Abdichtung, hätte gesondert geprüft werden müssen.


Das KG Berlin hat hierzu in einer interessanten Entscheidung vom 16.12.2015 Az.: 21 U 81/14 entschieden dass auch "handwerkliche Selbstverständlichkeiten" überwachungsbedürftig sind. Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 31.07.2018 VII ZR 24/16 die Entscheidung bestätigt. Damit kann davon ausgegangen werden, dass grundsätzlich sämtliche Gewerke überwachungspflichtig sind.

mitgeteilt von Rechtsanwalt Falk Ostmann
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

RA Falk Ostmann
Dingeldein Rechtsanwälte
Bachgasse 1
64404 Bickenbach
Telefon: 0 62 57 / 8 69 50
Telefax. 0 62 57 / 6 35 26
Email: kanzlei@dingeldein.de
Web: www.dingeldein.de