Immobilie kaufen: Das Grundbuch (2)

Nach Bestandsverzeichnis und der Abteilung I des Grundbuchs, die letzte Woche mein Thema waren, gibt es auch in den Abteilungen II und III Fallstricke, die für Ärger bei einem Käufer sorgen können.

Gerade in Abt. II des Grundbuches können sich unangenehme Überraschungen für einen neuen Eigentümer verbergen: Hier finden Sie Wege- und Leitungsrechte, Wohnrechte sowie Nießbräuche, mit denen das Grundstück belastet wurde und die die Nutzbarkeit und den Wert des Grundstückes oder der Wohnung stark beeinträchtigen können. Finden Sie in Abt. II Eintragungen, sollten Sie sich detaillierte Klarheit über deren rechtliche und wirtschaftliche Bedeutung verschaffen. Gegebenenfalls können Eintragungen an dieser Stelle, z. B. bei einem Nießbrauch, die eigene Nutzung der Immobilie für lange Zeit einschränken oder unmöglich machen. Akzeptieren Sie die Übernahme von Eintragungen in Abt. II nur, wenn Sie deren Bedeutung wirklich verstanden haben und Sie damit leben können.

Eintragungen in Abt. III beschreiben die Grundschulden, die der derzeitige Eigentümer auf die Immobilie aufgenommen hat. Diese Grundschulden übernehmen Sie natürlich nicht, weshalb es notwendig ist, dass die Löschungsunterlagen vorliegen. In der Regel ist das bei Buchgrundschulden kein Problem. Kritischer sind aber Briefgrundschulden, da für eine Löschung die Auskunft der Bank allein nicht ausreicht, sondern der Grundschuldbrief vorgelegt werden muss. Leider ist der Brief oft nicht auffindbar und das dann notwendige Aufgebotsverfahren verzögert den Eigentumsübergang mindestens um ein halbes Jahr. Diese Informationen können bei der Bereitstellung des Kaufpreises viel Geld sparen.

 

Dipl.-Ing. Architekt Oliver Senger
SENGER Bau- und Immobilien-Consult
Alte Mainzer Str. 3
55129 Mainz
Telefon 06131 - 329 5245
info@senger.immo
www.senger.immo