Der Immobilienmarkt in Mainz 2021

Der Immobilienmarkt in Mainz 2021 besteht natürlich nicht nur aus den in der letzten Woche besprochenen Einfamilienhäusern,sondern vor allem aus Geschosswohnungen zur Miete und zum Kauf. Allerdings ist
die letzte Woche festgestellte Verknappung des Angebotes auch bei den Eigentumswohnungen festzustellen. Veröffentlicht wurden 2020 noch ca. 600 Wohnungsangebote zum Kauf gegenüber 744 im Jahr 2019 und sogar 1.471 im Jahr 2010.

Die Angebotspreise stiegen dabei zwischen knapp 6 und über 13% im letzten Jahr. An der Angebotsverringerung dürfte die Pandemie mit dem Angebotseinbruch während des ersten Lockdowns im 2. Quartal 2020 beteiligt sein, insgesamt verstärkte sie aber nur eine langjährige Entwicklung, die dafür sorgt, dass sich die Angebotszeiten drastisch verkürzt haben und viele Angebote im privaten Umfeld verkauft werden
oder auch vom Makler direkt ihm bekannten Interessenten erfolgreich angeboten werden, ohne dass eine
Immobilienanzeige im Internet oder der Zeitung nötig wird. Mittlerweile werden aber auch die Nachteile der
diskreten Vermarktung ohne Beteiligung der Makler deutlich, hört man doch im Nachgang der Verkäufe
immer wieder von Streitigkeiten, bei denen nachträglich vom Käufer Regressansprüche erhoben werden, weil er sich übervorteilt fühlt.

Die Einschaltung eines Fachmaklers beim Immobilienverkauf, der eine solide Marktwerteinschätzung vornimmt und dabei auch vorhandene Mängel nicht unter den Teppich kehrt, ist deshalb immer sinnvoll.

Dipl.-Ing. Architekt Oliver Senger
SENGER Bau- und Immobilien-Consult
Alte Mainzer Str. 3
55129 Mainz
Telefon 06131 - 329 5245
info@senger.immo
www.senger.immo