Der Immobilienmarkt in Corona Zeiten

Auf dem deutschen Immobilienmarkt wird es enger. Die Zahl der neu zum Verkauf angebotenen Häuser und Wohnungen ist im laufenden Jahr deutlich zurückgegangen, laut einer im SPIEGEL veröffentlichten Auswertung standen im ersten Halbjahr 2021 in Deutschland nur noch rund 277.000 Objekte neu zum Verkauf, gut 41.000 weniger als im Vorjahreszeitraum. Auch in Wiesbaden ist diese Entwicklung zu spüren, Kaufinteressenten haben es schwer. Im Neubaubereich steht zwar einiges am Markt, bei Privatimmobilien ist die Auswahl jedoch auf einem Tiefstand. Doch hinter den meisten Verkäufen in diesem Sektor stehen sehr individuelle Gründe, durch geänderte Lebensumstände und Anforderungen passt die Immobilie einfach nicht mehr. Solche Beweggründe fallen auch jetzt an, zwar lässt sich ein Verkauf dann etwas verschieben, aber letztendlich kommen diese Objekte doch an den Markt. Es ist also zu vermuten, dass es einen gewissen Nachholeffekt geben wird, sobald sich die Situation entspannt. Sollten Sie einen Immobilienverkauf planen, macht es Sinn jetzt bereits in die Vorbereitung zu gehen und so zum richtigen Zeitpunkt bereit zu sein. Der erste Schritt könnte ein Beratungsgespräch mit einem qualifizierten Makler vor Ort sein, um die passende Strategie und den richtigen Termin zu finden.    

Immo65Wiesbaden GmbH
Patrickstraße 14
65191 Wiesbaden
www.Immo65Wiesbaden.de
office@immo65wiesbaden.de
Telefon 0611 - 98872152