Richtig heizen und sparen

Feuchtigkeit und Kälte können unzureichend beheizten Räumen im Winter richtig zusetzen. Schimmelbildung an den Wänden sowie eingefrorene Leitungen führen oft zu weitgreifenden Schäden, deren Beseitigung dann mit hohen Kosten verbunden ist.

Werden einzelne Räume über einen längeren Zeitraum nicht beheizt, sinkt die Raumtemperatur stark ab und es bildet sich Kondensfeuchtigkeit an Wänden und Fenster, die zu Schimmelbildung führt. Selbst isolierte wasserführende Leitungen können in unbeheizten Kellern und Dachgeschosse dabei einfrieren.

Daher unser Expertentipp: Sorgen Sie dafür, dass gerade auch die Räume, die nur selten oder auch gar nicht genutzt werden, entsprechend temperiert sind. Dabei genügt eine Temperatur von ca. 18 Grad Celsius vollkommen aus. Das spart nicht nur erheblich an Heizkosten, sondern beugt am Ende der Winterzeit vor bösen Überraschungen vor.

Alle Fragen in Bezug auf Immobilienthemen werden stets mit Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen beantwortet.

 

Ben Taieb
BTI Immobilien Darmstadt
Adelungstraße 24
64283 Darmstadt
Tel: 06151/7870900
www.immobilien-darmstadt.de