Vererben verteuern?

Das Thema Wohnen spielt bei der Bundestagswahl eine große Rolle. Hausbesitzer, Vermieter und Mieter sind betroffen und sollten prüfen, inwiefern sich das jeweilige Wahlprogramm auf ihre Wohnkosten und Investitionen auswirkt. In drei Artikeln wollen wir darauf eingehen. 

Einige Parteien planen, die Erbschafts- und Schenkungssteuern zu erhöhen beziehungsweise die Höhe der Freibeträge zu reduzieren. Dies betrifft auch den Immobiliensektor, schließlich werden jedes Jahr circa 300 Mrd. Euro vererbt, ein Großteil als Immobilienvermögen. Leibliche Kinder können einen Freibetrag von 400.000 Euro geltend machen. Erst wenn der Immobilienwert diesen Betrag übersteigt, müssen sie Erbschaftsteuer bezahlen. Deren Höhe orientiert sich zudem an ihrer Steuerklasse.

Grüne, SPD und Linke wollen die Erbschaftssteuer anpassen. Einer der Gründe lautet, dass Erben für dieses Vermögen nichts geleistet haben. CDU und FDP wollen die Regeln beibehalten.

Christian Stark Immobilien e. K.
Kurhausstraße 20a
55543 Bad Kreuznach
Tel. 06 71 – 9 20 36 00
Tel. 0 61 31 – 94 20 20
www.facebook.com/ChristianStarkImmobilien
www.christianstark.eu

Immobilienbewertung: Kostenloser Schnelltest