Versicherungen für Immobilieneigentümer

Die persönliche Absicherung gegen Berufsunfähigkeit und Todesfall ist in vielen Fällen eine sehr sinnvolle Maßnahme, um die Folgen dieser Lebensrisiken für den Eigentümer und seine Nachkommen kalkulierbar zu machen. Die Berufsunfähigkeit ist nur selten, z. B. im Rahmen der Versorgungswerke von Berufskammern, obligatorisch enthalten und muss in den meisten Fällen eigenverantwortlich zusätzlich versichert werden. Sie kann dann individuell in Versicherungssumme und Laufzeit an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Basis ist die kluge Beratung durch einen kompetenten Versicherungsfachmann.

Für die Absicherung des Todesrisikos ist die Vereinbarung einer Risikolebensversicherung die ideale Wahl. Auch hier gilt es idealerweise, die Versicherungssumme und  -laufzeit an die vereinbarten Finanzierungsbedingungen anzupassen. Man sollte auch daran denken, den Kreis der Begünstigten an die eigenen Lebensumstände anzupassen. Es ist darüber hinaus auch möglich, die Versicherungssumme über die Laufzeit fallend zu vereinbaren, so dass sie mit dem im Laufe der Jahre geringer werdenden Restdarlehen korrespondiert, also die Deckung fortlaufend dem sinkenden Risiko angepasst wird und man damit nie mehr als notwendig an Beiträgen zahlt. Die Versicherer bieten meist für jeden Einzelfall eine passende Lösung an.

Leider sorgt die Menge der Versicherungslösungen aber auch für eine große Unübersichtlichkeit, weshalb man ohne einen kompetenten und vertrauenswürdigen Versicherungsmakler kaum die richtige Form der Absicherung finden wird. Der Besuch eines Preisvergleichsportals im Internet allein wird in diesem Fall nicht zielführend sein. 


Dipl.-Ing. Architekt Oliver Senger
SENGER Bau- und Immobilien-Consult
Alte Mainzer Str. 3
55129 Mainz
Telefon 06131 - 329 5245
info@senger.immo
www.senger.immo