Wie wir wohnen

Nirgendwo in der EU haben die Menschen weniger Wohneigentum als hierzulande. Während 51 Prozent der Deutschen in den eigenen vier Wänden leben, wohnen 80 Prozent der Norweger und 76 Prozent der Spanier im Eigentum. Diese Quote ist in Deutschland seit einigen Jahren nahezu unverändert.

Der Platzbedarf hingegen ist weiter am Steigen. Wohnte 1993 jeder Deutsche auf durchschnittlich 36 Quadratmetern, so sind es mittlerweile 45 Quadratmeter (Quelle: Destatis). Bis 2030 soll der Bedarf auf 50 Quadratmeter steigen und der Wohnungsneubau soll angekurbelt werden: Bundesweit sollen pro Jahr 400.000 Wohnungen entstehen.

Auch in Mainz drehen sich die Kräne. Zwischen 2011 und 2018 entstanden 6.500 Wohnungen. Bis 2025 sollen weitere 5.500 Wohneinheiten dazukommen. Ebenso wurde im Landkreis Bingen-Mainz der Neubau beschleunigt. Insbesondere die Städte Bingen und Ingelheim werden bis 2035 überdurchschnittlich stark wachsen, so die Prognose.

Christian Stark Immobilien e. K.
Kurhausstraße 20a
55543 Bad Kreuznach
Tel. 06 71 – 9 20 36 00
Tel. 0 61 31 – 94 20 20
www.facebook.com/ChristianStarkImmobilien
www.christianstark.eu

Immobilienbewertung: Kostenloser Schnelltest