RHEIN SANKT GOAR - Hotel-Restaurant in unverbaubarer Rheinuferlage 2 EZ/10 DZ - Restaurant-180 Plätze

56329 Sankt Goar

665.000,00 €
Kaufpreis
1.020 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
56329 Sankt Goar
Immobilien­typ
Gewerbe, Gastgewerbe, Hotel
Gesamtfläche
1.020 m2
Nutzfläche
1.020 m2
Gastrofläche
280 m2
Zustand
gepflegt
Baujahr
1782
verfügbar ab
nach Absprache
Online-ID
4092715
Anbieter-ID
KM218
Stand vom
11.02.2020
Kauf­preis
665.000,00 €
Provision für Käufer
5,95 % Käuferprovision incl. MwSt, fällig und zahlbar bei Vertragsabschluß
Kabel-/Sat-TV
Energie­aus­weistyp
verbrauchsorientiert
Energie­ver­brauchs­kenn­wert
158.30 kWh/m2a (inkl. Warmwasser)
Gültig bis
16.01.2028
Baujahr
1782
Primärer Energieträger
GAS

Das historische Gebäude wurde im Jahre 1782 als 3-geschossiger verputzter Fachwerkbau mit massivem Erdgeschoss auf 230 m² Grundstück erbaut. Die Hauptfassade verläuft parallel zum Rhein und weist auf jeder Etage 9 Fenster mit stichbogig gerahmten Oberlichtfenstern unter Keilsteinen auf. Die Erdgeschoss-Fenster sind durch schmiedeeiserne Korbgittern geschütz und geschmückt. Das Rokoko-Portal macht seinen Denkmalstatus durch sein Oberlicht-Schmiedegitter mit Baujahrangabe und sein Keilstein-Wappen mit Huhn für jedermann sichtbar. Die uneinheitlich verlaufende Gebäuderückseite ist namensgebend; denn das dortige Portal wird von einem Paar vergoldeter Löwen auf Sockeln bewacht. Das schiefergedeckter Dach trägt beidseits je große Gaube. Schon 1899 bezog ein erstmals Gasthaus die Räumlichkeiten. An der Gebäude-Südspitze wurde um 1900 ein jetzt 2-geschossiger Pavillon mit Panorama-Fenstern und vorgelagerter Freiterrasse angebaut. Eine weitere Freiterrasse befindet sich an der Rheinfront des Hauptgebäudes. --- Öffentlicher Parkraum steht PKW- wie Busreisenden beidseits der in diesem Ortsbereich grunderneuerten Bundestraße 9 zur Verfügung. Das Gebäude wurde über seine gesamte bisherige Lebensdauer mehrfach kernsaniert, renoviert und laufend instandgehalten, dies stets in Achtung der geschützten historischen Erscheinung. Es bietet in Untergeschoss (UG), Erdgeschoss (EG) und 1. Obergeschoss (1.OG) Flächen von jeweils 230 m²; im 2.OG 180 m² und im Dachgeschoss (DG) 150 m². Die derzeitige Flächenaufteilung bzw. -nutzung des Hotel-Restaurants in knapper Skizze: EG: Restaurant (80 Plätze), Freiterrassen (50 Plätze), Küche, Toiletten 1.OG: 1 EinzelZ/WC/DU, 5 DoppelZ/WC/DU, Pavillon-Saal (50 Plätze), 2.OG: 1 EinzelZ/WC/DU, 5 DoppelZ/WC/DU DG: 1 Bür, 3 Mitarbeiterzimmer (derzeit ungenutzt und renovierungsbedürftig), Waschküche, Heizungsraum UG: Lagerräume Das Haus genießt einen guten Ruf und hat entsprechend der Tourismusstruktur am Mittelrhein Gäste aus aller Welt. Die jetzigen Eigentümer-Betreiber haben es in ihrer Zeit seit 1993 verstanden, eine zufriedene Stammkundschaft (ca. 40 % der Gäste) von ihren Leistungen zu überzeugen. Der Aufbau guter Beziehungen zu Bustourismus-Unternehmern sie die Nutzung von Internet-Buchungsplattformen generiert verlässlich die übrige (Lauf-) Kundschaft, insbesondere in der Sonnen-Saison. Das inhabergeführte Objekt zählt zu besten Häusern der Region und wurde bis zum heutigen Tag äußerst rentabel geführt. Das Inhaber-Ehepaar arbeitet in geordneten finanziellen Verhältnissen und stellt ihr Lebenswerk ausschließlich aus Altersgründen zum Verkauf. Es garantiert dem Käufer auf Wunsch die qualifizierte Einführung in ihre Geschäftspraxis und Unterstützung für eine Übergangszeit.


Lage

Das angebotene Objekt hat eine Toplage direkt am Rhein im linksrheinischen sankt Goar (Rhein-Hunsrück-Kreis/Rheinland-Pfalz). Die touristische Attraktivität der Region basiert auf seiner traumhaften Lage in dem von der UNESCO 2002 zum Weltkulturerbe ernannten 'Oberes Mittelrheintal'. Dessen durch Tiefenerosion des Rheins geschaffene charakteristisch enge Talform bildet seit langem den Mittelpunkt einer landschaftlichen Top-Attraktion, deren romatische Highlights die zahlreich eingestreuten Burgen sind. Abwechskung von Sightseeing am Fluss biete beispielsweise der Bopparder Stadtwald, der mit 44 km² zweitgrößte seiner Art in Rheinland-Pfalz, mit entsprechendem Natur-, Ruhe- und Wanderpotenzial. Von den zahlreichen Tagesausflugszielen für wander- und schaulustige Erhohlungs- und Erlebnissuchende seien hier nur das Tal der Loreley, das Deutsche Eck und die Städte Koblenz, Cochem/Mosel, Idar-Oberstein, Rüdesheim/Rhein genannt. Die insbesondere in Bussen anreisenden in- und ausländischen Besuchergruppen erleben den Mittelrhein ebenso gern aktiv auf dem Rhein-Burgen-Wanderweg wie beschaulich auf einem Passagierschiff. Die überdurchschnittlich zahlreiche Hotelerie und Gastronomie ist weinverbunden und Start, Ziel und Zwischstopp für Ausflugsrouten jeglicher Art.


Sonstiges

PROVISIONS-HINWEIS Mit der Objekt-Abfrage beim hier auftretenden Makler und durch Inanspruchnahme seiner Maklerdienstleistung wird - auch ohne ausdrücklichen schriftlichen Vertrag - ein Maklervertrag geschlossen. Maklerverträge, die nach dem 13.06.2014 z. B. per E-Mail, Telefon oder Brief geschlossen wurden, können vom Maklerkunden binnen 14 Tagen widerrufen werden. Eine ausführliche Widerrufsbelehrung ergeht gesondert. Falls die Maklertätigkeit das Zustandekommen eines Kaufvertrags mit dem Objekteigentümer bewirkt, hat der Käufer an den Makler die ortsübliche Provision/Maklercourtage von 5,95 % (incl. Mehrwertsteuer) des Kaufpreises gegen Rechnung zu zahlen (Fälligkeit bei Kaufvertragsunterzeichnung).

Karte nicht verfügbar

In Ihrer Umgebung

  • Coiffeur Vetter
    154 m
  • Bäckerei Konditorei Café Krechel
    155 m
    • Fahrradvermietung und Reparatur
      165 m
  • St. Goar
    136 m

Römhildt GmbH

Ihr Ansprechpartner

Frau Birgit Römhildt

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf vrm-immo.de, Objekt KM218 - vielen Dank!