Wiesbaden-Kostheim >2 ZKB ~70 m² +Kellerraum+PKW-Stellplatz ANLAGE: vermietete DG-Wohnung 4.OG

55246 Wiesbaden Mainz-Kostheim

285.000,00 €
Kaufpreis
2
Zimmer
70 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
55246 Wiesbaden Mainz-Kostheim
Immobilien­typ
Wohnung, Dachgeschoss, Wohnen
Zimmer
2
Wohnfläche
70 m2
Nutzfläche
4 m2
Etagenanzahl
4
Etage
4
Zustand
teil-/ vollrenoviert
Vermietet
Online-ID
6221800
Anbieter-ID
OI849
Stand vom
12.04.2021
Kauf­preis
285.000,00 €
Provision für Käufer
3% Käuferprovision inkl. MwSt, fällig und zahlbar nach Vertragsabschluss
Haus­geld
321,00 €
Badezimmer
1.00
Parkmöglichkeit
Kabel-/Sat-TV
Energie­aus­weistyp
verbrauchsorientiert
Energie­ver­brauchs­kenn­wert
160.90 kWh/m2a
Gültig bis
12.01.2025
Energieeffizienzklasse
F
Baujahr
1968
letzte Modernisierung
1968
Primärer Energieträger
OEL
Heizungsart
Zentralheizung
Befeu­e­rungs­art
Öl
Kfz-Stellplatz
1
Parkmöglichkeiten insgesamt
1

Die hier angebotene Eigentumswohnung (ETW) ist Teil eines 1968 4-stöckig errichteten Eckhaus. Das Gebäude wirkt auf den ersten Blick sehr viel jünger. Die an der äußeren Straßenfront verlaufenden Verbindungsgänge zwischen den Wohnungen der 2. und 3. Etage treten optisch als rote Bänder hervor, welche jeweils von einem modernen Glasvordach gegen Niederschlag geschützt werden. Die Erdgeschosswohnungen hat der Architekt bis an die Bebauungsgrenze vorgezogen und mit einem überstehenden Betonflachdach versehen, welches sich durch sein umlaufendes Alumiumblech von der Fassade abhebt. Das Treppenhaus überragt die Dachtraufenhöhe des Wohnhauses wie ein angefügter Turm; er erschließt auch die Dachgeschoss-ETW im 4. Stockwerk; ein Personenaufzug existiert nicht. In den umliegenden Anrainerstraßen bestehen Parkmöglichkeiten. Dem äußeren Erscheinungsbild entspricht die Bauhistorie des Gebäudes: In 2012/13 haben die Miteigentümer u.a. eine Fassadensanierung mit Dämmung sowie eine Dachdämmung plus Neu-Eindeckung vornehmen lassen. Gleichzeitig wurde die Hauselektrik erneuert, was Interessierte unschwer am modernen Klingelbrett (mit Gegensprechanlage) neben der zeitgemäß verglasten Leichtmetall-Haustür ablesen können. Nicht zuletzt die DG-Bewohner profitieren von der Erneuerung diverser Leuchten sowie des Treppenhausanstrichs in 2020. Das Gebäude umfasst 15 Wohnungseinheiten, darunter die hier angebotene DG-ETW. Den Wohnungen sind Kellerräume im Untergeschoss sowie 2 offene Stellplätze im rückwärtigen Hof zugeordnet. Der Hausgemeinschaft stehen ein Trockenraum sowie ein Hausmeister zur Verfügung. Die Angelegenheiten der Eigentümergemeinschaft werden von einem Hausverwalter betreut.


Ausstattung

Die 70 m² Gesamt-Wohnfläche ist aufgeteilt in 2 Zimmer plus Küche plus Bad. Die 3 nach Westen ausgerichteten Räume (WohnZ, SchlafZ, Küche) enden auf ihrer Westseite mit einer Dachschräge. Deren Fläche wird jeweils von einer Dachgaube mit senkrecht stehenden Fenstern durchbrochen. Die in 2006/ 2016 erneuerten Fenster sind von gleicher Größe, besitzen weiße Kunststoffrahmen sowie Doppelverglasungen. Die Flächen unter den Schrägen bieten sich zur Aufstellung von halbhohen Möbeln an; an die rückseitigen Wände unter dem Dachfirst können raumhohe Schränke der üblichen Größe gestellt werden. Die jeweils auf die Raummitte konzentrierte Fensterbelichtung gibt den Räumen im Ergebnis eine großzügige Helligkeit. Die Fensteraussicht gibt einen guten Überblick über die Dächer von West-Kostheim. Positiv hervorzuheben ist sodann der Umstand, dass das WohnZ den Durchgang zum SchlafZ ohne extra Flur, also unter Einsparung von echter Wohnfläche ermöglicht. WohnZ, SchlafZ und Küche erweisen sich in der Folge relativ - im Hinblick auf die Größenordnung des Objekts - weiträumig. Das zeigt sich z. B. am problemlos plazierten 6-Personen-Esstisch in der Küchenmitte und der Unterbringung sogar eines Klaviers nebst einem Schreibtisch im WohnZ plus einem weiteren Schreibtisch im SchlafZ. Alle Räume wurden in 2019 neu mit hellem holzfarbenem Laminat ausgelegt. Die Funktionsräume runden den Gebrauchswert der Wohnung ab: Im Tageslichtbad mit Wannenbad lässt sich sowohl baden wie auch hinter der durchsichtigen Trennwand duschen. Das WC befindet sich in einem extra angebauten Raum hinter dem Badezimmer, - ein besonderer Komfort im 2-Personen-Haushalt. Für die Anlagerechner unter den Kaufinteressenten: Die Mieteinnahmen betragen aktuell mtl. 875,00 € inkl. 160 € Nebenkosten und inkl. 25 € PKW-Stellplatzmiete. Auf das Objekt entfallen nach der letzten Hausgeldabrechnung 321 € Hausgeld, davon 160 € umlagefähige Mietnebenkosten. Der Rücklagenanteil beträgt aktuell 13.125,53 €. Weitere kostenträchtige Vorhaben hat die Eigentümergemeinschaft in den letzten 3 Jahren nicht beschlossen; das Haus ist durchsaniert.


Lage

Das zum Verkauf stehende Objekt liegt in 55246 Wiesbaden, Mainz-Kostheim. Diese in Verwaltungszusammenhängen verwirrende Ortsbezeichnung geht zurück auf die politische Flächen-Neuordnung zwischen Mainz und Wiesbaden ab 1945 durch die amerikanische Militärregierung entlang den natürlichen Grenzen von Rhein und Main. Die bis dahin zu Mainz gehörenden drei AKK-Stadtteile sind seitdem zwar der hessischen Landeshauptstadt zugeordnet, doch der historische Namenszusatz „Mainz-„ blieb. Somit ist Mainz-Kostheim heute der südlichste Wiesbadener Ortsbezirk, welcher bis an Rhein und Main bzw. deren Zusammenfluss heranreicht. An dieser Stelle der Lagebeschreibung darf die Maaraue nicht unerwähnt bleiben; die Halbinsel gegenüber dem Mainspitz-Dreieck gehört seit der Umgemarkung in 1990 zu Mainz-Kostheim, – ein wertvoller Zugewinn. Das Landschafts-schutzgebiet Maaraue ist nämlich ein Naherholungsgebiet mit Campingplatz, Freibad, Vereins-Sportanlagen und einer Wiese auch für Grillveranstaltungen. Die Wohnlage Kostheim befindet sich seit zwei bis drei Jahrzenten in einem sichtbaren städtebaulichen Wandel. Ehemals gewerblich genutzte Flächen werden konsequent für moderne Wohnbebauung umgenutzt. Hervorgehoben seien z. B. das Architekturprojekt "Hof Ensemble" auf dem Gelände des Traditionsweinguts "Wann", die Bebauung des ehemaligen Sägewerkgrundstücks „Schollmeyer“ und – ganz aktuell – die fortschreitenden Tiefbauarbeiten für das „LindeQuartier“ (rechtsverbindlicher Bebauungsplan 2019/01) auf dem Areal der einstigen Kältetechnik-Sparte der „Linde AG“ nördlich der Maaraue. Dieses neue Viertel verspricht die endgültige Transformation dieser ursprünglich ländlich-dörflichen Weinbaugemeinde (zweitälteste Weinbaugemeinde im Rheingau) mit seinem späteren Industriestandort im Süd-Westen zu einem sehr attraktiven Stadtteil mit zeitgemäßem ansprechenden Wohnungsmix nebst sozialer Infrastruktur aus Kindergärten, Spiel- und Aufenthaltsbereichen, Bürgerhaus sowie einem uferbegleitenden Fuß- und Radweg bis Schierstein einerseits und mit Anschluss an den Kostheimer Mainhafen/ehemals Floßhafen andererseits Dieser Transformationsprozess wird den Zuzug einiger tausend neuer Einwohner auslösen und kann die ganze Region um Kostheim mit all ihren verschiedenen Lebensbereichen hochziehen. Wer sich aufmerksam umschaut, erkennt den Beginn eines Wandels zu einem aufstrebenden Stadtteil. Dabei spielt die gegebene Mobilität für seine Bewohner eine zentrale Rolle. Für die Kinder und Jugendlichen sind mehrere Kindertagesstätten, Kindergärten und verschiedene Schulformen eingerichtet; darüberhinaus vergrößert der verkehrsgünstige Zugang zu anderen Wiesbadener und Mainzer Stadtteilen dieses Angebot noch einmal deutlich, denn Kostheim liegt an einem Verkehrsdrehkreuz. Buslinien verbinden mit Mainz-Kastel, Ginsheim, Gustavsburg, Bischofsheim, Mainz und Wiesbaden. Der Bus in die Mainzer Innenstadt fährt jede Viertelstunde. Radfahrer brauchen ca. 15 Minuten in die Mainzer City. Wer nach Frankfurt am Main (ca. 35 km), Wiesbaden, Mainz-Bingen oder in den Rheingau will, hat mit dem Auto kurze Wege. Indes erübrigt die gute Infrastruktur Kostheims weite Fahrten: Die örtlichen Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Bäckereien, Discounter, Supermärkte, Tankstellen, Ärzte, Fitnessstudios, zwei Bars, ein Café, eine Bibliothek, ein Museum, einige Grün- und Parkanlagen schaffen eine befriedigende Versorgungslage in diesem Ort mit aktuell 14.381 Einwohnern (Stand 31. Dez. 2020). – Seien Sie also herzlich Willkommen in Mainz-Kostheim!


Sonstiges

PROVISIONS-HINWEIS Falls die Maklertätigkeit das Zustandekommen eines Kaufvertrags mit dem Objekteigentümer bewirkt, hat der Käufer an den Makler die ortsübliche Provision/Maklercourtage von 3,00 % (inkl. Mehrwertsteuer) des Kaufpreises gegen Rechnung zu zahlen (Fälligkeit bei Kaufvertragsunterzeichnung).

Karte nicht verfügbar

In Ihrer Umgebung

  • Friseur Frosch
    139 m
  • Haarstudio Mariola
    240 m
    • Salon Gabi
      261 m
  • Carlo-Mierendorff-Schule
    179 m
  • Kindertagesstätte St. Kilian
    336 m
    • Brüder-Grimm-Schule
      515 m
  • Viktoriastraße
    228 m
  • Winterstraße
    273 m

Römhildt GmbH

Ihr Ansprechpartner

Frau Birgit Römhildt

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf vrm-immo.de, Objekt OI849 - vielen Dank!